Wir reden, damit Sprache verbindet.



Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Informationen aus unserem Tätigkeitsbereich und zum Verein. So wissen Sie nicht nur wofür sondern auch, wo wir gerade stehen.

 18.09.2017

Sprachbrücke-Hamburg e.V. beim “Wi mook dat!"-Aktionstag

 Am Donnerstag, den 14.09 haben sich im Rahmen des „Wi mook dat!“-Aktionstag Hamburger Unternehmen von MAKING SENSE, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen verschiedener Hamburger Firmen für insgesamt 14 gemeinnützige Einrichtungen engagiert, darunter auch für Sprachbrücke-Hamburg e.V. in Kooperation mit den Hamburg-Greeter e.V.

Auf dem Programm stand eine Stadtteilrallye, die von den Hamburg-Greetern organisiert wurde. Rund 60 Personen erkundeten in acht Gruppen die Hamburger Innenstadt. Die Gruppen setzten sich aus TeilnehmerInnen und GesprächsleiterInnen unserer Gesprächsrunden, Bewohnerinnen der Wohnunterkunft Elfsaal und MitarbeiterInnen der Hauni Maschinenbau GmbH zusammen. Nach dem ersten Abschnitt der Rallye gab es einen leckeren Imbiss in der Rathauspassage. Anschließend haben alle eine Fahrt mit dem historischen Alsterdampfer "St. Georg" genossen. Der Aktionstag endete mit einer Stadtführung und einer Turmbesichtigung des Nicolai-Mahnmals.

Es war für alle ein ganz besonderer Tag mit vielen Gesprächen und Entdeckungen besonderer Orte unserer Stadt.
Danke an alle Rallye-Beteiligten für Ihr Dasein und Mitmachen sowie den Hamburg-Greetern und MAKING SENSE für die gute Zusammenarbeit beim Planen und Organisieren!

"We mook dat!"-Aktionstag


"We mook dat!"-Aktionstag


 

11.09.2017

Hamburger Integrationskonzept 2017 - „Sprache im Alltag“ als Best Practice

Das vom Senat verabschiedete Hamburger Integrationskonzept 2017 „Wir in Hamburg! Teilhabe, Interkulturelle Öffnung und Zusammenhalt“, als Fortschreibung des Integrationskonzeptes 2013, zielt darauf ab, eine gleichberechtigte Teilnahme in allen gesellschaftlichen Lebensbereichen zu fördern und die systemische Diskriminierung zu mindern.

Messbare Ziele werden in sieben Handlungsfelder gesetzt wie beispielsweise "Ausbildung und Arbeit", "Gesundheit und Wohnen" sowie „Demokratie und Teilhabe stärken“.  Letzteres beschäftigt sich unter anderem mit dem Erlernen der deutschen Sprache als Voraussetzung für eine gleichberechtigte  Teilhabe in der Gesellschaft. „Sprache im Alltag“ von Sprachbrücke-Hamburg e.V. wird hier für den Bereich "Sprachförderung für Erwachsene" zusammen mit „Dialog in Deutsch“ von den Bücherhallen Hamburg als Best Practice genannt.

Im Konzept steht geschrieben: „Wir wollen, dass Erwachsene, die zu uns geflüchtet oder nach Hamburg zugewandert sind, rechtzeitig und umfassend die deutsche Sprache lernen können, um ihre Chancen auf eine aktive Teilhabe wahrnehmen zu können!“ - ausführlich nachzulesen im "Hamburger Integrationskonzept 2017" (ab Seite 22).

Nach dem Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR), setzt das Hamburger Integrationskonzept Maßstäbe auf Bundesebene.

Wir freuen uns sehr einen Beitrag zur Sprachförderung in Hamburg leisten zu können!

04.09.2017

Das Freiwilligen Zentrum Hamburg unterstützt Sprachbrücke-Hamburg e.V.

Durch den Hinweis auf die Patenschaft von Yared Dibaba für Sprachbrücke-Hamburg e.V. hilft das Freiwilligen Zentrum Hamburg unserem Verein neue Ehrenamtliche für die Gesprächsrunden zu gewinnen. Ein Ehrenamt bei Sprachbrücke-Hamburg e.V. bietet die Möglichkeit Zugewanderten bei der alltagsnahen Anwendung ihrer Deutschkenntnissen zu helfen. Nachzulesen online  auf www.freiwilligen-zentrum-hamburg.de.
Wir bedanken uns herzlich beim Freiwilligen Zentrum Hamburg und wir freuen uns auf neue Ehrenamtliche!

 30.08.2017

 

Sommerfest bei leetHub

 

Am Mittwoch, den 30.08., haben wir das alljährliche Sommerfest von Sprachbrücke-Hamburg e.V. als Dank für alle Engagierten gefeiert. Der gemütliche Raum bei leetHub in St Pauli wurde zum Ort des Austauschs: Spielerisch wurde die Geschichte des Vereins durch die einzelnen Ehrenamtliche, die dazu beigetragen haben, überdacht. Jeder hat ein kleines Dankeschön für seinen Einsatz geschenkt bekommen. Anschließend gab es Raum – vor einem leckeren Büffet – für Gespräche zum Kennenlernen und Miteinandersein.

 

29.08.2017

Yared Dibaba ist Pate von Sprachbrücke-Hamburg e.V.

Der beliebte Rundfunk- und Fernsehmoderator, Schauspieler, Autor, Entertainer und Sänger Yared Dibaba ist ab sofort Pate von Sprachbrücke-Hamburg e.V. Durch seine eigenen Erfahrung im Erlernen der deutschen Sprache sind ihm im Besonderen die Zusammenhänge zwischen Sprache und gesellschaftlicher Integration bewusst. Mit seinem Gesicht und einem Zitat zu seinen Erfahrungen mit dem Thema Sprache unterstützt er den gemeinnützigen Verein gezielt, um weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Gesprächsrunden des Projekts „Sprache im Alltag“ sowie Ehrenamtliche für den Verein zu gewinnen.

Dazu meint er:
„Sprache ist der Schlüssel zu einer Gesellschaft. Wenn man neu in einem unbekannten Land angekommen ist, hilft einem vor allem die Sprache sich schnell im Alltag zurecht zu finden. Wir kennen alle das Gefühl, sich nicht zu trauen in einer Fremdsprache zu sprechen, aus Angst, Fehler zu machen und deshalb abgelehnt zu werden. Ich habe immer die Erfahrung gemacht, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Selbst ein einfaches „Moin“ kann Herzen öffnen. Durch die Sprachbrücke-Hamburg e.V. bekommen Neu-Hamburger genau diesen entscheidenden Schlüssel an die Hand. Mein Motto daher – Schnacken, schnacken un nochmol schnacken – anners geiht dat nich.“

Wir freuen uns sehr über seine besondere Unterstützung und bedanken uns herzlich dafür: „Wir sind stolz und freuen uns sehr über diese sehr persönliche Form der Unterstützung durch Yared Dibaba. Er kam als Vierjähriger aus Äthiopien nach Deutschland und lernte hier sogar Plattdeutsch. Mit seinen Worten spricht er die Menschen an und berührt sie. Dem kann sich keiner entziehen.“, sagt die Vereinsvorsitzende Annja Haehling von Lanzenauer.

29.08.2017

Sprachbrücke-Hamburg e.V. schwingt mit Barmbek – Stand auf dem Barmbeker Hoffest

Am Samstag, den 26.08.2017 war Sprachbrücke-Hamburg e.V. bei m Sommerfest des Museums für Arbeit mit dabei. Von Flamenco über Ballett bis hin zum orientalischen Tanz, von Spielen über Zauberei bis hin zum Kinderschminken - war es ein Programm für Groß und Klein.
Die Ehrenamtlichen von Sprachbrücke-Hamburg e.V. konnten sich mit vielen Besuchern über die Ziele und Projekte des Vereins unterhalten und anregende Gespräche führen.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und Gästen für dieses wunderschöne Familienfest!

„Integration, Willkommenskultur und Toleranz“: Sprachbrücke-Hamburg e.V. beim Konzert für Toleranz in Wandsbek

Stand beim Konzert für Toleranz in Wandsbek

Auf dem Wandsbeker Markplatz fand - ebenfalls am Samstag - ein buntes Musikfestival statt. Musik ist die Sprache, die jeden Mensch bewegt. Und genau diese Musik wurde mit Unterstützung vieler Künstler und Künstlerinnen, Ehrenamtlichen und dem Kulturschloss Wandsbek zu einer Brücke des gegenseitigen Verständnis und Miteinander an diesem Tag gebaut.
Sprachbrücke-Hamburg e.V. hat mit einem Stand teilgenommen und bei leckerem Essen und großartiger Musik interessante Gespräche mit den Besuchern geführt.
„Das zweite Konzert für Toleranz wird ein Meilenstein und eine Bestätigung für diejenigen, die sich täglich – in Wandsbek, Hamburg und der übrigen Republik – für Integration, Willkommenskultur und Toleranz einsetzen.“, kommentiert das Kulturschloss Wandsbek.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Künstlern, Unterstützern und dem Kulturschloss Wandsbek, die diese Gelegenheit zur Gemeinsamkeit ermöglicht haben!

Aktualisiert am 27.08.2017

Aktualisierung: Veranstaltungen im Sommer 2017

Der Sprachbrücke-Hamburg e.V. wird in den kommenden Wochen und Monaten auf diversen Hamburger Stadtteil- und Kulturfesten mit einem Stand vertreten sein. Wenn Sie uns einmal persönlich kennenlernen möchten, dann freuen wir uns auf Ihren Besuch an einem unserer Stände:

  • Samstag, den 26. August 2017, 14-18 Uhr: Barmbek schwingt – Hoffest, Bert-Kämpfert-Platz, Barmbek
  • Samstag, den 26. August 2017, 13-19 Uhr: Konzert für Toleranz auf dem Wandsbeker Marktplatz
  • Samstag, den 09. September 2017, 13-18 Uhr: Reiherstiegfest in Wilhelmsburg, Mannesallee - Vorplatz Emmauskirche
  • Mittwoch, den 14. September 2017, ab 9:30 Uhr: Teilnahme als Projektpartner am Aktionstag Hamburg Unternehmen "We mook dat!"
  • Freitag, den 29. September 2017, 14-20 Uhr: Forum Flüchtlingshilfe auf Kampnagel in der Jarrestraße 20, Winterhude

17.07.2017

Besuch von Anna Gallina und Ali Mir Agha bei der Gesprächsrunde in Bürgerhaus Lokstedt

Am Montag, 17. Juli 2017, konnten wir uns sehr über den Besuch von Anna Gallina, Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft, und von Ali Mir Agha, Bezirksabgeordneter in Eimsbüttel, an der Gesprächsrunde in Bürgerhaus Lokstedt freuen. Bei einem interessanten Gespräch über das persische Sommerfest haben sich Gäste, Teilnehmer und Gesprächsleiter unterhalten. Anna Gallina hat dann Teilnehmer und Gesprächsleiter zu einer Rathausführung eingeladen und das Engagement von Sprachbrücke-Hamburg e.V. für die Stadt Hamburg gelobt. Wir bedanken uns herzlich für den erfreulichen Besuch und für die Schätzung unserer Hingabe!


03.07.2017

Gesprächsrunden während des G20-Gipfels

Folgende Gesprächsrunden finden auch in der Woche des G20-Gipfels statt:

Mo. 3.7., 17, 18.30-19.30 Uhr - leetHub , Bernstorffstr. 118, 22767 Hamburg (St. Pauli)
Di, 4.7., 15.30-16.30 Uhr -  Why Not?, Marktstraße 55, 20357 Hamburg (Karolinenviertel)

Diese Gesprächsrunden finden nicht statt:

Do. 6.7.
13.30-14.30 Uhr, Leben mit Behinderung Hamburg, Sozialeinrichtungen gGmbH Treffpunkt Bahrenfeld, Griegstraße 110a, 22763 Hamburg
15-16 Uhr, LAB Lange Aktiv Bleiben Landesverband Hamburg e.V., Treffpunkt Altona, c/o MOTTE, Eulenstr. 43, 22765 Hamburg
18.30-19.30 Uhr, leetHub, Bernstorffstraße 118, 22767 Hamburg - St. Pauli

Fr. 7.7.
14.00-15.00 Uhr, GWA St. Pauli / Café Kölibri,  Hein-Köllisch-Platz 11, 20359 Hamburg - St. Pauli

20.06.2017

Veranstaltungen im Sommer 2017

Der Sprachbrücke-Hamburg e.V. wird in den kommenden Wochen und Monaten auf diversen Hamburger Stadtteil- und Kulturfesten mit einem Stand vertreten sein. Wenn Sie uns einmal persönlich kennenlernen möchten, dann freuen wir uns auf Ihren Besuch an einem unserer Stände:

  • Sonnabend, den 24. Juni 2017 ab 14 Uhr: Münzviertel-Straßenfest, Münzplatz / Repsoldstraße / Rosenallee
    Wir stehen mit unserem Stand von 14 Uhr bis ca. 16.30 Uhr in der Rosenallee.
  • Freitag, den 14. Juli 2017 ab 16 Uhr: Interkulturelles Sommerfest der IKB e.V., auf dem Rasenplatz zwischen Hallerstraße 1 und Hallerstraße 5 
  • Sonnabend, den 26. August 2017, 14-18 Uhr: Barmbek schwingt – Hoffest, Bert-Kämpfert-Platz, Barmbek
  • Sonnabend, den 09. September 2017, 13-18 Uhr:  Reiherstiegfest in Wilhelmsburg, Mannesallee - Vorplatz Emmauskirche
  • Freitag, den 29. September 2017, 14-20 Uhr: Forum Flüchtlingshilfe auf Kampnagel in der Jarrestraße 20, Winterhude

18.06.2017

Für Vielfalt und Toleranz:
Sprachbrücke-Hamburg e.V. bei der Auftaktveranstaltung von Hamburg handelt

Es war bunt, es war offen und es war eine große Gemeinschaft – mit ihrer Auftaktveranstaltung am Sonntag, 18. Juni 2017 setzte die Initiative Hamburg handelt ihr Motto „Gemeinsam. Offen. Vielfältig.“ lebendig in die Tat um. Zwischen den diversen musikalischen Darbietungen unterschiedlichster Genres und Kulturkreise hatte auch die Sprachbrücke-Hamburg e.V. ihren Auftritt auf der Bühne am Hachmannplatz. Vor zahlreichen Besuchern des kostenlosen Stadtkonzerts stellte Vereinsvorsitzende Annja Haehling von Lanzenauer das Projekt von „Sprache im Alltag“ vor und betonte dabei die Bedeutung einer gemeinsamen Kommunikation für die gesellschaftliche Teilhabe. Weiterhin warb sie für die Förderung von freiwilligem Engagement und Ehrenamt, um durch Kontakt und Austausch die Toleranz, Vielfalt und den Respekt in unserem Miteinander zu stärken.

Die Initiative „HAMBURG handelt“ ist ein überparteilicher Zusammenschluss zivilgesellschaftlicher Verbände, Organisationen, Initiativen und Institutionen. Im Rahmen der Aktion „20 Tage – 20 Highlights und Begegnungen“ werden täglich in der Zeitspanne vom C20-Gipfel bis zum G20-Gipfel (17.6. – 8.7.) Veranstaltungen unterschiedlichster Projekte stattfinden, die sich für Vielfalt und die Bandbreite unserer Gesellschaft einsetzen.

 


„Gesellschaftliche Teilhabe setzt voraus, dass wir uns einander verständigen können“, sagte Annja Haehling von Lanzenauer auf der Bühne der Auftaktveranstaltung von Hamburg handelt.

 

18. Hamburger AKTIVOLI-Freiwilligenbörse

Am 22. Januar 2017 fand in der Handelskammer Hamburg die 18. Freiwilligenbörse AKTIVOLI statt. Es kamen rund 4.300 Besucherinnen und Besucher. Rund 170 Aussteller präsentierten ihre Mitmachmöglichkeiten freiwilligen Engagements. Auch wir waren mit einem Stand dabei und freuten uns über die zahlreichen Anfragen und Gespräche mit Interessierten und Kooperationspartnern an diesem Tag. Herzlichen Dank an die Organisatoren der Freiwilligenbörse, an die Besucher der Veranstaltung und an das tolle Sprachbrücken-Team an unserem Stand!
Anfang Februar veranstalten wir gleich zwei Informationsabende, an denen Interessierte in die Tätigkeiten als Sprachbrücken-Gesprächsleiter/in und in die Projektarbeit bei uns eingeführt werden. Wer dazukommen und erfahren möchte, wie und wo er sich bei Sprachbrücke-Hamburg e.V einbringen kann, melde sich bitte bei uns im Büro unter 040-2847 8998 oder kontakt@sprachbruecke-hamburg.de.

Sprachbrück-Hamburg auf der Aktivoli Freiwilligenbörse 2017
Sprachbrück-Hamburg auf der Aktivoli Freiwilligenbörse 2017


Sprachbrück-Hamburg auf der Aktivoli Freiwilligenbörse 2017
Sprachbrück-Hamburg auf der Aktivoli Freiwilligenbörse 2017


09.01.2017

Sprachbrücke-Hamburg e.V. auf der Freiwilligenbörse AKTIVOLI

Am 22. Januar 2017 findet die alljährliche AKTIVOLI-Freiwilligenbörse im Börsensaal der Handelskammer statt.
Gemeinnützige Projekte aus den Bereichen Soziales, Kultur und Umweltschutz stellen sich vor und Besucher haben die Möglichkeit, sich über Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements zu informieren.

Sprachbrücke-Hamburg e.V. ist dabei erneut vertreten. Sie finden uns an Stand 102 im Saal 1.
Wir freuen uns auf viele Interessenten und Besucher!

Banner AKTIVOLI Freiwilligenboerse 2017

18.11.2016

Großspende der WTS Group Stiftung an Sprachbrücke-Hamburg e.V.

Am 18. November konnte sich Sprachbrücke-Hamburg e.V. über eine großzügige Spende der WTS Group Stiftung freuen: Eva Doyé besuchte den Verein in seinem Büro im Grevenweg und informierte sich ausführlich über die Arbeit von Sprachbrücke-Hamburg e.V. Anschließend überreichte sie dem Verein den Spendenscheck mit der Begründung, dass Sprachbrücke-Hamburg e.V. ein kleiner Verein mit großer Wirkung ist.

Die WTS Group Stiftung verfolgt gemeinnützige Zwecke und fördert derzeit insbesondere Initiativen im Bereich Flüchtlingshilfe mit einem Fokus auf den Themen Sprach- und Wissensförderung. Für das Lob und die Spende bedankt sich Sprachbrücke-Hamburg e.V. herzlich. Wir wünschen der WTS Group Stiftung viel Erfolg bei ihrem weiteren Engagement.

Spendenübergabe WTS



18.10.2016

Ausstellung "Wie im Flug - Traumgeschichten ohne Grenzen...!"

Aktuell präsentiert der Sprachbrücke-Hamburg e.V. in den Büroräumen im Grevenweg 89 ein sehens- und hörenswertes Ausstellungsprojekt von Barbara Kloth und Harald Schiller: Sie präsentieren mit   »Wie im Flug – Traumgeschichten ohne Grenzen … !« eine Netzwerkinstallation mit und ohne Migrationshintergrund. Es sind Märchen, erzählt von Kindern der Hamburger Heinrich-Wolgast-Schule, in denen das Träumen noch hilft.   Was sie zwischen Himmel, Erde, Wolken und Mars erleben, ist berührend und abenteuerlich. „Wie im Flug – Traumgeschichten ohne Grenzen... !“ kann man nicht nur sehen - die Texte wurden von bekannten Hamburger Schauspielerinnen und Schauspielern auch eingelesen. Zu hören sind Rolf Becker, Beate Kiupel, Peggy Parnass, Katharina Röther und Sarah Seidel.

Die Ausstellung steht allen Interessierten noch bis zum 27. Oktober 2016 in den Büroräumen des Sprachbrücke-Hamburg e.V. im Grevenweg 89, 20537 Hamburg, offen. Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten:

montags und mittwochs 14 – 17 Uhr
dienstags und donnerstags 10 – 13 Uhr

Traumgeschichten Flyer


17.10.2016 (aktualisierter Bericht vom 06.10.2016)

Feier zum Doppeljubiläum  

Am vergangenen Freitag feierte Sprachbrücke-Hamburg gemeinsam mit vielen Ehrenamtlichen, Kooperationspartnern, Unterstützern, Spendern und Teilnehmern der Gesprächsrunden das 3-jährige Bestehen des Vereins sowie die inzwischen 50 etablierten Gesprächsrunden in ganz Hamburg. Die Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration Dr. Melanie Leonhard sowie Kooperationspartner Harald Fellechner, Sprecher vom AKTIVOLI Landesnetzwerk, würdigten das Doppeljubiläum in einer Eröffnungsansprache. 

„Die großartige Geschichte von drei Jahren Sprachbrücke-Hamburg e.V. könnte sprach­los machen“, so Annja Haehling von Lanzenauer, Vorstand Sprachbrücke-Hamburg e.V. „Aber zum Glück sind wir ein Sprachprojekt und so stehen wir heute hier voll mit Worten der Dankbarkeit an alle Ehrenamtlichen, Teilnehmer, Kooperationspartner und Förderer, die dazu beigetragen haben.“

Im Rahmen der Jubiläumsfeier wurde das Ausstellungsprojekt »Wie im Flug – Traumgeschichten ohne Grenzen … !« von Barbara Kloth und Harald Schiller eröffnet das Interessierten noch bis zum 27.10.2016 in den Büroräumen des Vereins im Grevenweg zu den Öffnungszeiten offen steht. Als musikalische Überraschung hat Sängerin Katrin Wulff den Titel "AndersSein vereint" (Grenzen sind relativ) aufgeführt.


Jubiläumsfeier

Harald Schiller, Dr. Melanie Leonhard und Annja Haehling von Lanzenauer im Gespräch


Jubiläumsfeier

Annja Haehling von Lanzenauer (links),;Harald Fellechner, Sprecher des AKTIVOLI Landesnetzwerks (rechts)


Jubiläumsfeier


Jubiläumsfeier


31.08.2016

Sonnige Sommerfeste mit Sprachbrücke-Hamburg

Wenn Sprachbrücke-Hamburg e.V. auf die vergangenen Sommerwochen zurückblickt, könnte man denken, es hätte diesen Sommer in Hamburg kaum geregnet: Bei herrlichem Wetter war der Verein auf zahlreichen Stadtteilfesten, Kulturveranstaltungen und Messen zugegen: vom Ramadan Pavillon in St. Georg (11. Juni) über den Altonale Salon im Thalia Gaußstraße (9. Juli) und Lurup feiert (16. Juli) bis zum Sommerfest der Wohnunterkunft Hamm (22. Juli) und dem Barmbek schwingt-Hoffest (27. August). Wir danken den zahlreichen, interessierten Besuchern für die schönen Begegnungen und anregenden Gespräche – und ganz herzlich auch den jeweiligen Organisatoren, die die Veranstaltungen möglich gemacht haben.

Sie haben uns noch nicht persönlich kennengelernt? Dann bietet sich als nächstes die Gelegenheit beim Stadtteilfest Wandsbek am 4. September 2016, von 12 Uhr bis ca. 18 Uhr am Mühlenteich, Königsreihe. Wir freuen uns auf Sie!

29.08.2016 (aktualisierter Bericht vom 09.06.2016)

Sprachbrücke-Hamburg e.V. auf Hamburger Sommerfesten präsent

In den kommenden Wochen feiern viele Hamburger Stadtteile Sommerfeste und Großereignisse aller Art. Sprachbrücke-Hamburg e.V. ist bei einigen Veranstaltungen mit einem Infostand vertreten und freut sich auf Ihren Besuch:

  • Sonntag, 4. September 2016, von 12 bis 18 Uhr: Stadtteilfest Wandsbek am Mühlenteich, Königsreihe 
  • Samstag, 17. September 2016 von 13 bis 18 Uhr: Stadtteilfest Reiherstieg Wilhelmsburg, Emmaus-Kirchplatz an der Mannesallee
  • Freitag, 23. September 2016 von 14 bis ca. 19:30 Uhr: Forum Flüchtlingshilfe, Markt der Möglichkeiten in der Kampnagel Fabrik, Winterhude
  • Mittwoch, 28. September 2016 von 13 bis 18:30 Uhr: Gesundheitskonferenz, Aula der Grundschule Stockflethweg, Langenhorn

 29.08.2016

Annja Haehling von Lanzenauer erhält „HelferHerzen“-Engagementpreis von dm 

Als eine von 17 Ehrenamtlichen aus der Metropolregion Hamburg wurde Annja Haehling von Lanzenauer, die Vereinsleiterin von Sprachbrücke-Hamburg e.V., mit dem „HelferHerzen“-Engagementpreis der Drogeriekette dm geehrt. Die Mitglieder von Sprachbrücke-Hamburg e.V. freuen sich mit Annja Haehling von Lanzenauer und den anderen Preisträgern sehr über diese Auszeichnung. Unser herzlicher Dank gilt dm und allen Jurimitgliedern und Kooperationspartnern – und natürlich unserer Vereinsleiterin für ihren ausdauernden ehrenamtlichen Einsatz.

HelferHerzen


26.08.2016

Sommerfest von Sprachbrücke-Hamburg e.V. im Westend

Das diesjährige Sommerfest der Sprachbrücke-Hamburg fand bei sonnigem Sommerwetter am 25. August im Westend in Wilhelmsburg statt. Liebevoll dekoriert von den Sprachbrücke-Hamburg-Praktikantinnen Tammana und Belinda luden ein Festraum und die Efeu-bewachsene Terrasse vor dem Kulturzentrum zu Geselligkeit ein: Ein Fragespiel im Freien sorgte für gute Laune und Auflockerung, bevor die zahlreichen Gäste das opulente Buffet kaperten, zu dem jeder etwas mitgebracht hatte. Zu späterer Stunde kehrten die Ehrenamtlichen mit einem Papierschiffchen als Dankesgabe und Andenken in alle Himmelsrichtungen heim. 


Sommerfest 2016


Sommerfest 2016


Sommerfest 2016


Sommerfest 2016


09.06.2016

Sprachbrücke-Hamburg e.V. auf betterplace.org

Sprachbrücke-Hamburg e.V. ist nun auf der Online-Spendenplattform betterplace.org vertreten. Die Website ermöglicht es Menschen weltweit, für ein eigenes Hilfsprojekt Spenden zu sammeln oder selbst ein soziales Projekt durch Geld oder Zeit zu unterstützen. Die Spenden werden direkt an die Organisationen weitergeleitet. Das Projekt „Sprache im Alltag“ finden Sie hier: http: //www. gut-fuer-hamburg. de/projects/42983 .

07.06.2016

Zum Nachhören: Über das Engagement von Sprachbrücke-Hamburg e.V.

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz - BfDT hat alle Preisträger des Wettbewerbs "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2015 zur Motivation ihres Engagements, zur Bedeutung des Aktiv-Preis und über Zukunftspläne befragt. Annja Haehling von Lanzenauer, Vereinsvorsitzende und Projektleiterin von Sprachbrücke Hamburg e.V. stand der Redaktion hierfür Rede und Antwort. Es entstand daraus ein kurzer Audiopodcast, der unter http://www.buendnis-toleranz.de/…/…/170334/sprache-im-alltag nachzuhören ist.

27.05.2016

Unterstützung durch die GFA Consulting Group GmbH

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der GFA Consulting Group GmbH. Ende 2015 hat die Firma einen Spendenaufruf zu Gunsten des Sprachbrücke-Hamburg e.V. gestartet. Jeder von den Mitarbeitern gesammelte Euro wurde am Ende der Aktion durch die GFA verdoppelt.

Die Übergabe des Spendenchecks erfolgte im Hauptsitz der GFA in Hamburg. Dort hatten wir die Möglichkeit, noch einmal ausführlich über die Arbeit unseres gemeinnützigen Vereins zu berichten. Vielen Dank für diese großartige Unterstützung!

 

Spendenübergabe GFA

Foto: Natascha Pleß










26.05.2016

Unterstützung durch die GO! Express & Logistics Hamburg AG

Nachdem uns die GO! Express & Logistics Hamburg AG bereits Ende 2015 mit einer finanziellen Spende unterstützt hat, wurden uns in dieser Woche brauchbare Einrichtungsgegenstände für unser Büro im Grevenweg zur Verfügung gestellt. Über die dringend benötigten Aktenschränke freuen wir uns riesig und möchten uns dafür ganz herzlich bei GO! Express & Logistics Hamburg bedanken!

Spende GO! Express











26.05.2016

Unterstützung durch die Hamburger Feuerkasse

Ein großes Dankeschön geht an die Hamburger Feuerkasse - bei einer Spendenaktion zu Gunsten von Flüchtlingen wurde Geld für  verschiedene Projekte in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg gesammelt, unter anderem auch für den Sprachbrücke-Hamburg e.V., über den die Hamburger Feuerkasse auf ihrer Facebook-Seite schreibt: "Ein tolles und wichtiges Projekt, wie wir finden!" Wir freuen uns  über diese Anerkennung unserer Arbeit. Sie hilft uns sehr, um uns auch zukünftig für die sprachliche Integration erwachsener Zuwanderer stark zu machen.

Spendenübergabe Hamburger Feuerkasse











24.05.2016

Sprachbrücke-Hamburg e.V. unter den Preisträgern im »Aktiv-Wettbewerb 2015« des Bündnisses für Demokratie und Toleranz

Als einer von 65 Preisträgern des bundesweiten Wettbewerbs »Aktiv für Demokratie und Toleranz« wurde Sprachbrücke-Hamburg e.V. am 23. Mai 2016 in Berlin ausgezeichnet! Insgesamt hatten sich 327 Initiativen um die Preisgelder beworben. Das Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT) schreibt diesen Wettbewerb seit dem Jahr 2000 jährlich erneut aus und zeichnet damit zivilgesellschaftliche Initiativen und Projekte aus, die sich im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung engagieren.


Aktiv-Wettbewerb 2015 - Preisträger


Aktiv-Wettbewerb 2015 - Urkunde Sprachbrücke-Hamburg


30.01.2016

Fortbildung zum Thema „Interkulturelle Handlungskompetenz"


Am 30.01.2016 haben wir für unsere Gesprächsleiter eine Fortbildung zum Thema „Interkulturelle Handlungskompetenz“ organisiert. Die 20 Teilnehmer aus unterschiedlichen Bezirken Hamburgs haben sich u. a. die spannende Frage gestellt, welche Aspekte – neben der Sprache – im interkulturellen Handlungskontext eine wichtige Rolle spielen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem Bündnis Stiftungen für Hamburg – Fonds „Flüchtlinge & Ehrenamt“ (Verwaltung, Koordination und Öffentlichkeitsarbeit: BürgerStiftung Hamburg), das diese Fortbildung gefördert hat.


Fortbildung „Interkulturelle Handlungskompetenz"


Fortbildung „Interkulturelle Handlungskompetenz"



24.01.2016

Sprachbrücke-Hamburg e.V. bei der 17. AKTIVOLI-Freiwilligenbörse


Am Sonntag, den 24.1.2016 fand die 17. AKTIVOLI-Freiwilligenbörse Hamburg in der Handelskammer Hamburg statt. Mehr als 163 Organisationen haben sich dort präsentiert und über 4.600 Besucherinnen und nutzten die Gelegenheit sich über ehrenamtliche Einsatzmöglichkeiten zu informieren.

Auch wir sind am Start gewesen und haben viele interessante Gespräche geführt. Besonders gefreut hat uns, dass eine Sprachbrücken-Helferin von Sozialsenatorin Melanie Leonhard für ihr Engagement geehrt wurde. Wir bedanken uns bei den Veranstaltern und Teilnehmern für diese tolle Veranstaltung und freuen uns schon auf´s nächste Jahr!



17. AKTIVOLI-Freiwilligenbörse


17. AKTIVOLI-Freiwilligenbörse


17. AKTIVOLI-Freiwilligenbörse


17. AKTIVOLI-Freiwilligenbörse



20.01.2016

Integrationskonferenz Hamburg-Mitte

Das Bezirksamt Hamburg-Mitte lud am 20.1.2016 zur Integrationskonferenz „Unterstützung von Geflüchteten“ in die Klosterschule am Berliner Tor ein. An eine Podiumsdiskussion schlossen sich fünf Workshops und ein Markt der Möglichkeiten an. Dort war auch Sprachbrücke-Hamburg e.V. mit einem Stand vertreten.

Das Ziel der Veranstaltung war, mit VertreterInnen aus Behörden, Verwaltung, Vereinen, Verbänden, Migrantenorganisationen, Freien Trägern, Initiativen und ehrenamtlich Tätigen zu verschiedenen Aspekten der Unterstützung von Geflüchteten gemeinsam zu arbeiten. Die Schwerpunkte lagen auf den Themen Bildung und Arbeit, Alltagsbewältigung, Koordination und Vernetzung sowie Freizeit und gemeinsame Zeit. 

Die Teilnehmerzahl ging weit über die 300 vorab angemeldeten Personen hinaus. Auch Sprachbrücke-Hamburg e.V. konnte wieder viele gute Gespräche mit Interessierten, Kooperationspartnern und anderen Institutionen führen.


Integrationskonferenz Hamburg-Mitte


Integrationskonferenz Hamburg-Mitte


Integrationskonferenz Hamburg-Mitte


Integrationskonferenz Hamburg-Mitte



 

18.12.2015

Erstes „Forum Flüchtlingshilfe“ in den Fischauktionshallen


Beim ersten „Forum Flüchtlingshilfe“ in den Fischauktionshallen informierten am 18. Dezember Vereine und Ehrenamtliche über ihr Engagement für Flüchtlinge. Auch Sprachbrücke-Hamburg e.V. war auf dem „Markt der Möglichkeiten“ mit einem Infostand vertreten. Die Veranstaltung sollte dazu beitragen, die haupt- und ehrenamtliche Arbeit in Hamburg und auch deutschlandweit besser zu vernetzen und zu koordinieren. Dazu bot die äußerst gut besuchte Messe beste Rahmenbedingungen: Die VertreterInnen von Sprachbrücke-Hamburg e.V. konnten sich mit zahlreichen anderen Vereinen, Institutionen und den anwesenden Behördenvertretern austauschen und vernetzen. Vorträge und Workshops über die Flüchtlingssituation in Hamburg bildeten ein umfangreiches Programm für die vielen begeisterten BesucherInnen.


Forum Flüchtlingshilfe


Forum Flüchtlingshilfe



18.12.2015

Sprachbrücke-Hamburg e.V. ist wieder auf der Aktivoli vertreten


Die nächste Aktivoli-Freiwilligenbörse findet am 24.01.2016 statt. Wir sind dabei! Unser Stand befindet sich am Eingang zu Saal 1 und hat die Nummer 102. Wir freuen uns auf viele Interessenten und Gespräche.


> Mehr Infos zur Aktivoli-Freiwilligenbörse finden Sie hier.

 

Banner für die Aktivoli Freiwilligenbörse am 24.01.2016

 

12.12.2015

Das Hamburger Abendblatt berichtet über Sprachbrücke-Hamburg e.V.



Im Rahmen der Preisverleihung des Hamburger Preises für Flüchtlingshilfe, den Sprachbrücke-Hamburg e.V. vom Hamburger Abendblatt verliehen bekam, erschien ein großer Bericht über unsere Arbeit im Abendblatt. 



> Den Artikel können Sie hier online lesen.

07.12.2015

Sprachbrücke-Hamburg e.V. erhält Hamburger Preis für Flüchtlingshilfe


Am Montag, den 7. Dezember 2015, wurde Sprachbrücke-Hamburg e.V. mit dem Hamburger Preis für Flüchtlingshilfe ausgezeichnet. Das Hamburger Abendblatt und die PSD Bank Nord verliehen erstmals den mit insgesamt 50.000 € dotierten Preis an fünf Hamburger Vereine.

Die Schirmherrin, Staatsministerin Aydan Özoğuz, und die Stifter Lars Haider (Abendblatt) und Dieter Jurgeit (PSD Bank) möchten mit dieser Auszeichnung Hamburger Ehrenamtliche unterstützen, die sich in besonderem Maße für die so zahlreich nach Hamburg gekommenen Flüchtlinge engagieren. Neben Sprachbrücke-Hamburg e.V. wurden die Wilhelmsburger Initiative Die Insel hilft e.V., der Runde Tisch Blankenese, der Verein Kleiderkammer Messehallen/Hanseatic Help e.V. und die Initiative Flüchtlinge in Ohlstedt – Wir helfen! ausgezeichnet.

Die Preisträger stehen stellvertretend für die vielen kleinen und großen Initiativen von Hamburger Bürgern, die die Neuankömmlinge in unserer Stadt willkommen heißen. Sprachbrücke-Hamburg e.V. fühlt sich sehr geehrt und dankt allen Ehrenamtlichen, Kooperationspartnern und Unterstützern von Sprachbrücke-Hamburg e.V., die zu diesem besonderen Erfolg beigetragen haben – und natürlich dem Hamburger Abendblatt, der PSD Bank Nord und der Jury, die den Hamburger Preis für Flüchtlingshilfe möglich gemacht haben.

 

Übergabe Hamburger Preis für Flüchtlingshilfe


Übergabe Hamburger Preis für Flüchtlingshilfe


26.11.2015

Sprachbrücke Hamburg e.V. beim „Treffpunkt – Paten für Flüchtlinge“ in der Handelskammer


Am 26.11.15 lud die Handelskammer Hamburg Vereine und Initiativen, die sich für die Flüchtlingshilfe engagieren, zum „Treffpunkt – Paten für Flüchtlinge" ein. Nach einem Impulsvortrag von Hourvash Pourkian (Kulturbrücke Hamburg e.V.) über ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge konnten sich die Besucher an den Ständen der Organisationen informieren, wie sie sich selbst für die Integration von geflüchteten Menschen einsetzen können. Für die Ehrenamtlichen, die bereits in Vereinen und Initiativen mitarbeiten, bot sich die Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen und ihr Netzwerk zu erweitern.

Sprachbrücke-Hamburg e.V. war als Aussteller dabei und bedankt sich für die tollen Begegnungen mit interessierten Bürgern, den Austausch mit verwandten Initiativen und für die Organisation dieses inspirierenden Abends.
 

„Treffpunkt – Paten für Flüchtlinge“



„Treffpunkt – Paten für Flüchtlinge“


12.11.2015

Neue Gesprächsrunde in Hamburg Horn


„Wer hat Lust an unserer Gesprächsrunde teilzunehmen und bei Tee und Keksen in einer gemütlichen Umgebung Deutsch zu sprechen? 
Ihr findet uns jeden Mittwoch von 18 bis 19 Uhr bei Momo in Horn (U-Bahn Legienstraße/ Horner Rennbahn oder Bus 213 Station Vierbergen).

 Kommt einfach vorbei – wir freuen uns auf euch!‎"

Gesundheitsamt Hamburg Mitte Beratungsstelle MOMO (Horn)
Washingtonallee 62, 22111 Hamburg-Horn


Gesprächsrunde Beratungsstelle MOMO


20.10.2015

Von der Kraft der Sprache und dem Leben zwischen zwei Kulturen



Am 20.10.15 diskutierten im Literaturhaus Hamburg Ahmad Milad Karimi und Reinhard Kahl über Sprache, Migration und Ästhetik. Die Einnahmen spendeten die Veranstalter der Sprachbrücke-Hamburg e.V.


Ahmad Milad Karimi kam selbst als Kind aus Afghanistan nach Deutschland, ohne ein Wort Deutsch zu können. Heute ist er Professor für islamische Philosophie in Münster. Mit Reinhard Kahl, dem Gastgeber des Philosophischen Cafés im Literaturhaus Hamburg, sprach er über seine eigene Migrationsgeschichte: Als er mit seiner Familie über Indien und Moskau nach zwei Jahren Flucht Deutschland erreichte, sprach der jugendliche Karimi kaum ein Wort Deutsch. Erst das Erlernen der deutschen Sprache ermöglichte es ihm, im neuen Land anzukommen. Ein kleines Buch über abendländische Weisheiten, das er von seiner deutschen Lehrerin als Geschenk erhielt, eröffnete ihm den Zugang zu Literatur und Philosophie.


Von der Hauptschule schlug sich Karimi bis an die Universität durch. Heute schreibt und doziert er über die poetische Schönheit des Koran: Der Islam sei eine ästhetische Religion, der Koran so sprachmelodisch, dass er eine neue Übersetzung ins Deutsche verfasste, die den Klang und die Magie des Originals in Karimis neue Landessprache übertragen sollte.


Fasziniert lauschten die zahlreichen Zuhörer im opulenten Festsaal des Literaturhauses den beiden Philosophen, die ganz unprätentiös an einem Bistrotisch zwischen ihnen Platz genommen hatten. Vor der Pause übergaben die Veranstalter das Wort an die Mitarbeiterinnen der Sprachbrücke-Hamburg e.V., die die Arbeit des Vereins vorstellten. Denn die Einnahmen des gesamten Abends, von den Eintrittsgeldern über die Hälfte der Honorare bis zu den Einnahmen des Büchertisches und spontanen Spenden der Zuhörer, übergab das Literaturhaus der Sprachbrücke-Hamburg e.V.


Die Sprachbrücke-Hamburg e.V. bedankt sich ganz herzlich beim Literaturhaus Hamburg, den Podiumsgästen, der Buchhandlung Samtleben und den Zuschauern für ihre großzügigen Spenden.
 


Literaturhaus Hamburg


Literaturhaus Hamburg


 14.10.2015

Sprachbrücke-Hamburg e.V. zu Gast beim 15. hafenSALON


Am 27.10.2015 wird es einen weiteren hafenSalon geben, bei dem Sprachbrücke-Hamburg e.V. auf dem Podium vertreten sein wird: Norbert Guhl, Gesprächsleiter im Herz As seit Mai 2015, wird für uns dabei sein. Das Thema lautet: Willkommenskultur.


> Die Veranstaltungsankündigung finden Sie unter www.hafensalon.de.


15. hafenSALON

 

14.10.2015


Das Literaturhaus Hamburg unterstützt Sprachbrücke-Hamburg e.V. 


Unter der Überschrift „Flüchtlingsgespräche“ beschäftigt sich das nächste Philosophische Café am 20. Oktober 2015 um 19.00 Uhr im Literaturhaus Hamburg mit den Themen Flüchtlinge in Zeiten der Globalisierung, Gastfreundschaft als Maß jeder Kultur und die menschliche Fähigkeit zu Neuanfängen. Gastgeber Reinhard Kahl begrüßt an diesem Abend den Religionsphilosoph und Islamwissenschaftler Ahmad Milad Karimi.


Die Einnahmen aus Eintrittsgeldern und Honorare werden unserem Verein gespendet. Wir werden vor Ort sein und direkt über unsere Arbeit informieren. 
 


Wir danken dem Literaturhaus Hamburg, Herrn Reinhard Kahl und Herrn Ahmad Milad Karimi für diese großartige Unterstützung unseres Schaffens und freuen uns auf zahlreiche Besucher und Gespräche mit Ihnen!
 


20. Oktober 2015, 19.00 Uhr Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38, 22087 Hamburg


> Weitere Informationen zum Philosophischen Café finden Sie hier.

 

Logo Literaturhaus Hamburg

 12.10.2015

Das Thalia Theater unterstützt Sprachbrücke-Hamburg e.V.


Über diese Unterstützung freuen wir uns in diesem Monat ganz besonders: Im Oktober sammelt das Thalia Theater nach den Vorstellungen Geld für die Sprachbrücke-Hamburg e.V.


> Weitere Informationen zum aktuellen Spielplan gibt´s auf www.thalia-theater.de.

Hingehen und zuschauen lohnt sich.
 

Unterstützung durch das Thalia Theater


Logo Thalia


08.10.2015

Besuch des Jyoti Maiyya Hindu Tempels e.V.


Wir sind beim Jyoti Maiyya Hindu Tempel e.V. zu Gast gewesen. Der Jyoti Maiyya Tempel ist ein Treffpunkt für alle Menschen, Menschen jeden Alters, verschiedenster Herkunft und unterschiedlicher Ansichten. Auch die Integration ist ein wichtiges Thema für den Verein.

Ein großes Dankeschön an die MitarbeiterInnen des Vereins für das freundliche und herzliche Willkommen sowie für die interessanten Informationen. Es war ein tolles Erlebnis!


> Mehr Informationen zum Jyoti Maiyya Hindu Tempel finden Sie hier.

 

Besuch des Jyoti Maiyya Hindu Tempels e.V.



22.09.2015

Sprachbrücke-Hamburg e.V. im Fernsehen bei RTL Nord


Am 22.09.15 war die Sprachbrücke-Hamburg e.V. bei RTL Nord im Fernsehen zu sehen: In einem Beitrag über ehrenamtliches Engagement für geflüchtete Menschen in Hamburg wurden Ausschnitte aus der Gesprächsrunde im Jugend- und Bildungswerk der AWO in Wandsbek gezeigt. Gesprächsgruppenleiter Albrecht Ott und Projektleiterin Annja Haehling von Lanzenauer sprachen im Interview über die Arbeit des Vereins Sprachbrücke-Hamburg e.V. und die besondere, beglückende Erfahrung, sich ehrenamtlich für Migranten und Migrantinnen zu engagieren.


> Die Sendung „Hilfe und Engagement“ können Sie sich hier ansehen.
 

18.09.2015

Merhaba Hamburg – Sprachbrücke-Hamburg e.V. zu Gast bei TIDE 96.0


Gestern war Annja Haehling von Lanzenauer, Vorsitzende des Vereins Sprachbrücke-Hamburg e.V. und Projektleiterin von „Sprache im Alltag“, zu Gast in der Sendung „Merhaba Hamburg“ des Hamburger Radiosender TIDE 96.0.

Die Sendung bezeichnet sich selbst als akustisches Fenster zur deutsch-türkischen Community der Stadt. Im Interview mit den Radiomoderatoren erzählte Frau Haehling von Lanzenauer über die Gesprächsrunden „Sprache im Alltag“ für erwachsene Migranten. Dabei ging es unter anderem um den Abbau von Hemmungen im Gebrauch der deutschen Sprache im Alltag, die deutsche Kultur und die Möglichkeiten, die neue Sprache anzuwenden. „Willkommen ist in unseren Gesprächsrunden jeder, der seine Deutschkenntnisse anwenden möchte, egal wo sie erworben wurden,“ so Frau Haehling von Lanzenauer.


Logo TIDE

 

11.09.2015

Sprachbrücke-Hamburg e.V. bekennt Farbe


Ein breites Bündnis setzt am 12. September 2015 um 11:00 Uhr auf dem Rathausmarkt ein deutliches Zeichen für Demokratie, Toleranz und Vielfalt. Zahlreiche Organisationen und Einzelpersonen unterstützen den Aufruf. Sprachbrücke-Hamburg e.V. ist mit vielen Vertretern vor Ort - kommen Sie auch!


> Weitere Informationen zur Veranstaltung der Stadt Hamburg finden Sie hier.

Hamburg bekennt Farbe


10.09.2015

Sprachbrücke-Hamburg e.V. präsentiert sich auf dem Reiherstiegfest in Wilhelmsburg


Am kommenden Samstag, den 12.09.2015, wird in Wilhelmsburg zum fünften Mal das Reiherstiegfest gefeiert. Neben einem bunten kulturellen Programm und einem Flohmarkt stellen sich auch viele Vereine und Stadtteilinitiativen vor. Sprachbrücke-Hamburg e.V. ist ebenfalls mit einem Infostand dabei. Der Verein bietet mittlerweile über 25 Gesprächsrunden in Hamburg an – unter anderem zwei wöchentliche Angebote in Wilhelmsburg.

Jeden Dienstag von 10 bis 11 Uhr trifft sich eine Gruppe erwachsener Migranten im Bildungszentrum „Tor zur Welt“, eine weitere jeden Donnerstag von 19 bis 20 Uhr im westend Nachbarschaftstreff.
Die Besucher des Reiherstiegfests können sich zur Arbeit des Vereins und seine Angebote informieren. Wir freuen uns über Ihren Besuch!
 

Reiherstiegfest in Wilhelmsburg


 


 











03.09.2015

Zu Gast beim Straßenfest in Dulsberg


Am kommenden Samstag, den 05.09., ist der Sprachbrücke-Hamburg e.V. mit einem Infostand beim Straßenfest in der Dithmarschen Straße dabei. Besucher können sich über die Vereinstätigkeiten wie beispielsweise das Angebot „Sprache im Alltag“ für erwachsene Migranten und Möglichkeiten zum ehrenamtlichen Engagement im Verein informieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das Straßenfest in Hamburg-Dulsberg lockt mit einem großen privaten Flohmarkt und einem bunten Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt. Neben einem Bühnenprogramm, Essen- und Getränkeständen, gibt es einen Mitmachzirkus, eine Rollenrutsche sowie weitere Attraktionen.


> Nähere Informationen zum Fest finden Sie auf www.dulsberg.de.


Straßenfest in Dulsberg

 
 



01.09.2015

Luftballons und Kuchenbuffet


Sommerfest 2015

Am vergangenen Samstag lud der Verein Sprachbrücke-Hamburg e. V. seine ehrenamtlichen Mitarbeiter zum Sommerfest ins Kulturschloss Wandsbek ein.

Bunte Luftballons wiesen den Ehrenamtlichen den Weg zum Sommerfest der Sprachbrücke Hamburg: Das Büro-Team des Vereins hatte einen Seminarraum des Kulturschlosses mit Girlanden, Luftschlangen und dem Logo des Vereins farbenfroh dekoriert. Bei schönstem Spätsommerwetter folgten viele Ehrenamtliche der Einladung - beladen mit Kuchen und Törtchen für das süße Buffet.

Zur Begrüßung stellte Vereinsvorsitzende Annja Haeling von Lanzenauer die Ehrenamtlichen einander vor und fasste kurzweilig die Entwicklung des Vereins zusammen: Seit Jahresbeginn hat sich die Zahl der Ehrenamtlichen verdoppelt, die Anzahl der Gesprächsrunden ist sogar von zehn auf nunmehr über 25 gestiegen. Ein guter Grund, um nach zwei Jahren Vereinsaktivität zum ersten Mal ein Sommerfest zu feiern, um den rund 70 ehrenamtlichen Mitarbeitern für ihr Engagement zu danken.

Anschließend entsponnen sich bei Kaffee und Kuchen angeregte Unterhaltungen zwischen den Ehrenamtlichen über ihre Erfahrungen bei der Sprachbrücke ebenso wie über Themen außerhalb des Vereins.

Sommerfest 2015


Sommerfest 2015



17.07.2015

Stadtteilfeste in Lurup und Wandsbek


Der Sprachbrücke-Hamburg e. V. war am vergangenen Wochenende auf zwei weiteren Stadtteilfesten mit einem Stand dabei. Am 11. Juli feierte Lurup bei bestem Sommerwetter im Böverstpark und im Stadtteilhaus. Viele Besucher haben sich an unserem Stand über den Verein und unser Angebot informiert. Auch auf dem Sommerfest in Wandsbek am Mühlenteich am 12. Juli erfreute sich unser Stand großer Beliebtheit. Wir danken allen Besuchern für die interessanten Gespräche. Schön, dass wir wieder dabei sein konnten!
 

Stadtteilfeste in Lurup


Stadtteilfeste in Wandsbek


Ehrenamtliche des Sprachbrücke-Hamburg e.V. am Stand in Lurup (l.) und Wandsbek (r.)


15.07.2015

Sprachbrücke-Hamburg e.V. auf alsterradio


Klicket und lauschet! Heute Morgen lief ein kurzer Beitrag über unser Projekt „Sprache im Alltag“ auf alsterradio – eine tolle Werbung für den Verein!

Eine kleine, aber nicht unwichtige Korrektur müssen wir jedoch vornehmen. Bei unseren Gesprächsrunden „Sprache im Alltag“ für erwachsene Migranten handelt es sich nicht um Sprachunterricht. Vielmehr wollen wir in Gesprächen zu alltagsnahen Themen und dazu passenden kleinen Ausflügen in die nähere Umgebung den bisher vorhandenen Wortschatz festigen und erweitern sowie Hemmungen im alltäglichen Gebrauch abbauen.


alsterradio Mitschnitt





Klicken Sie auf das Logo um den Beitrag zu hören.


09.07.2015

Herzlichen Glückwunsch GWA St. Pauli zum 40-jährigen Jubiläum!


Mit einem 4-tägigen Jubiläumsfest feierte die GWA St. Pauli am vergangenen Wochenende ihr 40-jähriges Bestehen. Seit 1975 engagiert sich der gemeinnützige Verein mit vielfältigen Projekten und Programmen in den Bereichen Kultur-, Sozial- und Gemeinwesenarbeit und leistet einen wichtigen Beitrag für ein solidarisches Miteinander im Stadtteil St. Pauli.

Trotz hochsommerlicher Temperaturen um die 40°C und bestem Badewetter kamen zahlreiche Besucher am Wochenende und feierten gemeinsam dieses tolle Jubiläum. Bei kühlen Getränken und schöner Musik ließ es sich auf dem Hein-Köllisch-Platz 12 vor dem Kölibri gut aushalten und die Stimmung war super.

Die Sprachbrücke-Hamburg darf die Räume der GWA St. Pauli für ihre Gesprächsrunde „Sprache im Alltag“ nutzen. Jeden Freitag von 13 bis 14 Uhr treffen sich erwachsene Migranten und unterhalten sich auf Deutsch über Alltägliches.
Der Sprachbrücke-Hamburg e.V. bedankt sich auch an dieser Stelle für die bisherige wunderbare Zusammenarbeit und gratuliert ganz herzlich zum 40-jährigen Bestehen. Auf viele, viele weitere Jahre soziale und kulturelle Arbeit! Weiter so!


40-jähriges Jubiläum GWA St. Pauli














04.07.2015

Dabei, wenn „Barmbek schwingt“


Beim Hoffest „Barmbek schwingt“ auf dem Bert-Kaempfert-Platz wurde den Gästen so einiges geboten. Ein buntes Familienprogramm und Live-Musik sorgten bei sommerlichen Temperaturen für beste Stimmung. Auch der Sprachbrücke-Hamburg e.V. war in diesem Jahr wieder mit einem Informationsstand dabei. Die Ehrenamtlichen freuten sich über viele Interessenten und genossen das fröhliche Treiben auf dem Fest.


Hoffest „Barmbek schwingt“


 


08.06.2015

Projekt „Sprache im Alltag“ ist Projekt des Monats Juni der „Aktion zusammen wachsen“


„Aktion zusammen wachsen – Bildungspatenschaften stärken, Integration fördern“ ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Die Aktion unterstützt bürgerschaftliches Engagement für Menschen mit Migrationshintergrund. Im Fokus stehen dabei die Unterstützung und Beratung junger Menschen in unterschiedlichen Lebensbereichen zur Stärkung ihrer Bildungs- und Teilhabechancen und zur Förderung der Integration. Die „Aktion zusammen wachsen“ bietet Interessierten die Möglichkeit, in einer umfangreichen Datenbank bundesweit nach geeigneten Projekten in ihrer Nähe zu recherchieren.

„Sprache im Alltag“, ein Projekt des Sprachbrücke-Hamburg e.V., wurde im Monat Juni zum Projekt des Monats gewählt und auf der Internetseite von "Aktion zusammen wachsen" vorgestellt.


Logo aktion zusammen wachsen


 
 


06.06.2015

clubkinder-Tagebuchlesung – Sprachbrücke-Hamburg e.V. sagt „Danke!“


Bepackt mit Couch und Sesseln machten es sich die clubkinder am 5. Juni auf der Bühne des Hamburger Grünspan gemütlich. In kuscheliger Runde und vor vollem Publikum lasen zum nunmehr 14. Mal amibitionierte Tagebuchschreiber aus ihren Einträgen vergangener Kindheits- und Teenagerzeiten vor. Die vielen witzigen und kuriosen Beiträge sorgten für reichlich Gelächter im Publikum und so manche(r) fühlte sich in die eigene Kinder- und Jugenzeit versetzt.

Ganz besonders freute sich an diesem Abend der Sprachbrücke-Hamburg e.V., denn die Erlöse des Abends wurden an den Verein gespendet. Der clubkinder e.V. organisiert regelmäßig Konzerte, Partys und die clubkinder Tagebuchlesung und sammelt damit Spenden für soziale Projekte in Hamburg.

Vielen Dank für eure Unterstützung, liebe clubkinder!


> Mehr über die clubkinder sowie anstehende Veranstaltungen erfahren Sie auf der Vereins-Homepage.


clubkinder-Tagebuchlesung











Vertreter des Sprachbrücke-Hamburg e.V. auf dem clubkinder-Sofa; Foto: Julia Schwendner



26.04.2015

Unterstützung durch DIALOGE und BEGEGNUNGEN


DIALOGE und BEGEGNUNGEN wird Sprachbrücke-Hamburg e.V. für drei Jahre unterstützen! Die gemeinnützige Institution unterstützt Initiativen, Institutionen und Forschungsprojekte, die sich gegen Diskriminierung wenden – sei sie rassistisch, ethnisch, kulturell oder religiös motiviert. 

DIALOGE und BEGEGNUNGEN ermöglicht durch die Förderung von Sprachbrücke-Hamburg die dringend benötigte, dauerhafte Verstärkung im Team Büro, mit der das weitere Schaffen des Vereins für die kommende Zeit gesichert ist. Ein herzliches Dankeschön nochmals an dieser Stelle!


Unterstützung "Dialoge und Begegnungen"

 


01.02.2015

16. AKTIVOLI-Freiwilligenbörse in der Handelskammer


Die AKTIVOLI-Freiwilligenbörse bietet alljährlich die Gelegenheit, sich über das ehrenamtliche Engagement in Hamburg zu informieren und interessierte Bürger mit gemeinnützigen Organisationen zusammenzubringen. Sprachbrücke-Hamburg e.V. war auch in diesem Jahr wieder mit einem Stand vertreten und freute sich über zahlreiche Besucher und Interessenten sowie anregende Gespräche.
 

16. AKTIVOLI_Freiwilligenbörse


16. AKTIVOLI_Freiwilligenbörse


> Mehr Fotos von diesem tollen Tag gibt es auf unserer Facebook-Seite. 


26.01.2015

Sprachbrücke-Hamburg e.V. sagt Danke!


Am vergangenen Donnerstag folgte Sprachbrücke-Hamburg e.V. der Einladung von Gruner + Jahr ins Pressehaus in Hamburg. In feierlicher Atmosphäre wurde der Spendenerlös eines jährlich stattfindenden Weihnachtsbasars an insgesamt fünf Hamburger Institutionen übergeben – in diesem Jahr unter anderem auch an Sprachbrücke-Hamburg e.V.

„Wir sind überwältigt vom Engagement der Gruner + Jahr Mitarbeiter und freuen uns riesig über die Geldspende. Sie bestätigt uns in unserem Konzept der Integrationsarbeit in Hamburg und wird viele weitere Gesprächsrunden für erwachsene Migranten und Flüchtlinge ermöglichen.“ so Annja Haehling von Lanzenauer, Vorsitzende des Sprachbrücke-Hamburg e.V.

„Herzlichen Dank!“


Spendenübergabe Gruner+Jahr


 


21.01.2015

Sprachbrücke-Hamburg e.V. zu Gast beim 13. hafenSALON


Das Gesprächsthema beim 13. hafenSALON in der Elbarkaden-Lounge lautete „Hamburger Flüchtlingsinitiativen: Offene Fragen – Offene Antworten“. Annja Haehling von Lanzenauer, Vorsitzende von Sprachbrücke-Hamburg e.V. war als Diskussionsgast geladen und sprach über das Sprachbrücken-Projekt „Sprache im Alltag“, ein Angebot von Konversationsrunden auf Deutsch für erwachsenen Migranten. Sie betonte, wie wichtig Gesprächsangebote direkt vor Ort in den Quartieren und die enge Verzahnung theoretischen Wissens mit praktischen Anwendungen und Ausflügen sind. In erster Linie, so Haehling von Lanzenauer, geht es um eine Förderung sprachlicher Integration im Sinne eines Aufeinander-Zugehens, Voneinander-Lernens und Miteinander-Wachsens.

Bei der Diskussionsrunde waren außerdem mit dabei Hendrikje Blandow-Schlegel von der Flüchtlingshilfe Harvestehude, Hannah Hosseini von der Ökumenischen Arbeitsstelle Migration und Asyl, Anke Both und Caroline Smolny von fördern & wohnen sowie Elmira Ghafoori von Hajusom, Transnationale Kultur.
 

13. hafenSALON


13. hafenSALON


> Mehr Fotos vom 13. hafenSALON unter www.hafensalon.de


16.01.2015

startsocial-Stipendiatentag in Berlin


„Hilfe für Helfer“ – so lautet das Motto der Initiative startsocial und steht seit 2005 unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.

Seit über zehn Jahren unterstützt der Verein soziale Projekte mit einem dreimonatigen Stipendium, bei dem ein individuelles qualifiziertes Coaching mit Experten aus der Wirtschaft, dem öffentlichen Sektor sowie sozialen Institutionen stattfindet.

Sprachbrücke-Hamburg e.V. ist in diesem Jahr einer von 100 startsocial-Stipendiaten und ließ es sich nicht nehmen beim Stipendiatentag am 16. Januar in Berlin mit dabei zu sein. Neben vielen hilfreichen und interessanten Vorträgen rund um Optimierungsmöglichkeiten ehrenamtlichen Engagements bot der Tag eine tolle Möglichkeit, andere soziale Projekte und engagierte Menschen aus ganz Deutschland kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen.

Ein großartiger Tag, der dem Vertreterteam von Sprachbrücke-Hamburg e.V. Krim Grüttner und Ina Schäfer noch lange in Erinnerung bleiben wird und nachhaltig wertvolle und professionelle Hilfestellung für das Projekt „Sprache im Alltag“ lieferte. 

Ein großer Dank geht an dieser Stelle an das startsocial-Team, die mit viel Herzblut und Engagement den Tag zu einem vollen Erfolg für Sprachbrücke-Hamburg e.V. machten. Vielen Dank!
 


startsocial-Stipendiatentag in Berlin











Krim Grüttner (l) und Ina Schäfer (r); Foto: Ortrud Stegner 


12.01.2015

Beim Empfang des Ersten Bürgermeisters Olaf Scholz im Rathaus


Am 12. Januar lud Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz das Team des Sprachbrücke–Hamburg e.V. gemeinsam mit vielen weiteren engagierten Menschen aus Hamburg ins Rathaus ein. In einer Ansprache vor mehr als 1.000 Gästen würdigte er die Arbeit und Unterstützung für Flüchtlinge in der Hansestadt „Wir wollen ein Ort der Hoffnung sein“, sagte der Bürgermeister. „Ich bin dankbar für Ihr Engagement, für Ihre Zeit und für Ihre Arbeit. Noch mehr bin ich dankbar für das Herz und das Gefühl.“ (Quelle: www.hamburg.de) 

Für das Sprachbrücke-Hamburg-Bauteam war es ein wunderbarer Abend mit vielen interessanten und anregenden Gesprächen.
 

Empfang bei Bürgermeisters Olaf Scholz




19.12.2014

Spendenübergabe von news aktuell


Die Weihnachtszeit hielt einige ganz besondere Glücksmomente für die Sprachbrücke bereit. Einer davon war am 19. Dezember der Besuch von Herrn Heumann und Frau Ruß der news aktuell GmbH, einem Unternehmen zur Verbreitung von Pressematerialien. Mit im Gepäck dabei hatten Sie einen Spendenscheck der Mitarbeiter und des Unternehmens.

„Wir sind überglücklich über dieses wunderbare vorweihnachtliche Geschenk!“ so Annja Haehling von Lanzenauer, Vorsitzende des Sprachbrücke-Hamburg e.V. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Heidi Guhl und Ina Schäfer erzählte sie im Rahmen der Spendenübergabe über den Verein, das Projekt „Sprache im Alltag“ und wie die Mittel zukünftig eingesetzt werden sollen. Das Sprachbrücken-Bauteam wird auch weiterhin in Kontakt mit news aktuell bleiben.

Herzlichen Dank nochmals an dieser Stelle für diese großartige Unterstützung!
 
 

Spendenübergabe von news aktuell













Foto v.l.n.r. Marcus Heumann (na), Annja Haehling von Lanzenauer (SB), Heidi Guhl (SB), Ina Schäfer (SB)
 


10.12.2014

Austauschtreffen der Gesprächsrundenleiter


„Gemeinsames Schaffen und Gestalten" – so lautete das Motto beim Treffen  unserer ehrenamtlichen Gesprächsrundenleiter am 10.12.2014. In unseren Räumlichkeiten im Grevenweg ließen wir das erste Jahr Sprachbrücke-Hamburg e.V. Revue passieren. Wo gibt es Optimierungsbedarf? Wo können wir uns gegenseitig unterstützen? Das waren einige der Fragen, die gemeinsam besprochen wurden. Die Anregungen und Wünsche aller Ehrenamtlichen sind für Sprachbrücke-Hamburg sehr wichtig. Sie werden in die weitere Planung für 2015 einfließen, um die Angebote für alle weiter zu optimieren und auszubauen.
 

Austauschtreffen der Gesprächsrundenleiter





26.11.2014

Harburger Nachhaltigkeitspreis 2014


Am 26. November 2014 hat die Bezirksversammlung Harburg zum zweiten Mal den Harburger Nachhaltigkeitspreis verliehen. Mit der feierlichen Preisverleihung, zu der auch der Sprachbrücke-Hamburg e.V. als Anwerber auf einen der Preise eingeladen war, werden „die Vorbildlichkeit und der Innovationscharakter unter Berücksichtigung der drei Nachhaltigkeitsdimensionen Ökologie, Soziales, Ökonomie“ ausgezeichnet (Quelle: www.harburg21.de).

Sprachbrücke-Hamburg e.V. wurde als einziges soziokulturelles Projekt im Rahmen der Auszeichnung besonders hervorgehoben. Die Veranstalter erhoffen sich zukünftig noch mehr Bewerbungen von Initiativen in diesem Bereich. Sprachbrücke-Hamburg e.V. erhielt für sein Engagement gemeinsam mit allen anderen Bewerbern eine Urkunde der Anerkennung. „Es war ein  rundum gelungener Abend mit vielen guten Gesprächen und neuen Kontakten“, so Annja Haehling von Lanzenauer und Heidi Guhl, die stellvertretend für die Sprachbrücke-Hamburg an diesem Abend dabei waren.


Harburger Nachhaltigkeitspreis 2014


 


30.10.2014

AKTIVOLI Marktplatz Gute Geschäfte 2014


Am 30.10.2014 kamen Hamburger Unternehmen und gemeinnützige Organisationen zum 5. Mal im KörberForum in einer Art speed-dating miteinander ins Gespräch und „ins Geschäft“. Bei dieser Veranstaltung unter der Schirmherrschaft der Handelskammer Hamburg konnte über Tauschgeschäfte verhandelt werden, wie Ehrenamtliches Engagement, Sachspenden oder Know-How-Transfer. Kreativität war gefragt, denn alles war möglich – nur keine Geldspenden.

Wir waren dabei und haben erfolgreich verhandelt. Vielen Dank an alle Beteiligten!


AKTIVOLI-Marktplatz 2014


AKTIVOLI-Marktplatz 2014



06.10.2014


Infoabend über die Hamburger Sprachförderung


Fortbildungsmöglichkeiten für Ehrenamtliche zum Thema Integration sind neben der sprachlichen Förderung von Migranten wesentlicher Bestandteil des Angebots von Sprachbrücke-Hamburg. Wir bieten neben Lese- und Veranstaltungstipps auch Workshops zum Erfahrungsaustausch und Informationsveranstaltungen mit externen Referenten und Fachleuten an.



So konnten sich am 6. Oktober alle interessierten Ehrenamtlichen der Hamburger Sprachbrücke aus erster Hand über die aktuelle Situation der Migranten hinsichtlich möglicher Sprachförderungen informieren. Hierzu begrüßten wir Herrn Martin Garske vom Referat Integration von Zuwanderern der Hamburger Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, der den Teilnehmenden des Infoabends viel Neues und Wissenswertes über das Sprachfördersystem in Hamburg vermittelte.


Infoabend Hamburger Sprachförderung

 



03.10.2014 


Sprachbrücke-Hamburg e.V. zu Gast beim Bundespräsidenten


Antje Blaas präsentierte Sprachbrücke-Hamburg e.V. als Delegierte des Hamburger Engagements auf den zentralen Festlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit in Hannover.

Das Referat Bürgerschaftliches Engagement der BASFI hatte uns vorgeschlagen und es ist eine große Ehre, dass wir zu den Auserwählten gehörten.


Sprachbrücke-Hamburg e.V. bei Bundespräsident Joachim Gauck

 

 

20.09.2014

TAG DER OFFENEN TÜR + Eröffnung der AUSSTELLUNG „Welche Träume haben wir …?“ 

am Samstag, 20.9.2014


Wir laden Sie herzlich ein, uns in unseren Räumen im Grevenweg 89 zu besuchen.

Damit sind auch all diejenigen herzlich eingeladen, die sich als Ehrenamtliche, als Teilnehmer oder als Koop-Partner über unser Schaffen und unsere Angebote informieren wollen.


AUSSTELLUNG

Vom 20.9.–02.10.2014 findet in unseren Räumen im Grevenweg 89 die Ausstellung „Welche Träume haben wir …?“ statt.

Harald Schiller 
„Welche Träume haben wir...?“


Sieben Generationenporträts auf Migrationshintergrund“
Netzwerkinstallation


Fotografie: Andrea Kueppers


Ausstellungsdesign: Barbara Kloth

„Welche Träume haben wir... ?“ stellt Menschen aus zwei Generationen vor, die im Dialog auf ihr Leben blicken.
Sieben Eltern-Kind-Paare mit Wurzeln in Brasilien, Ghana, Hongkong, Indonesien, Italien, Litauen und Tunesien
berichten und schauen nach vorne. Sie wohnen in Hamburg. Mutter oder Vater haben ihr Herkunftsland verlassen, Tochter oder Sohn wurden in Deutschland geboren.


Sprachbrücke Hamburg e.V.
, Grevenweg 89, 20537 Hamburg,

Mo–Fr 17–19 Uhr

20. September bis 2. Oktober 2014
Vernissage: Samstag, 20. September um 14 Uhr
 

Flyer "Welche Träume haben wir...?"

 

 


Besuchen Sie uns am 7.9.2014 beim WANDSBEKER SOMMERFEST:


Wandsbeker Sommerfest 2014



 

 



Am 9.8.2014 waren wir beim BARMBEKER HOFFEST mit einem Stand vertreten


Das Hamburger Spendenparlament hat uns seinen „alten“ Informationsstand überlassen. Ganz herzlichen Dank für diese tolle Unterstützung!

 Und genauso herzlichen Dank an all die Ehrenamtlichen, die ihre Zeit investiert haben, um Interessenten auf dem Fest „Barmbek schwingt“ über unsere Angebote zu informieren!


Barmbeker Hoffest 2014

 


 

 
Juli 2014


Sprachbrücke-Hamburg e.V. bekommt Unterstützung vom Hamburger Spendenparlament


Das Hamburger Spendenparlament hat in seiner letzten Sitzung am 9. Juli entschieden, das Projekt „Sprache im Alltag – Anschubfinanzierung Miete von Sprachbrücke Hamburg e.V.“ zu unterstützen. 
Wir sind begeistert und bedanken uns recht herzlich!!!
 

Unterstützung vom Spendenparlament


Unterstützung vom Spendenparlament


Unterstützung vom Spendenparlament


Fotos: Thies Ibold