Wir reden, damit Sprache verbindet.



Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir ab sofort

ehrenamtliche Gesprächsleiterinnen und Gesprächsleiter

für unsere Gesprächsrunden „Sprache im Alltag“ für erwachsene Zuwanderer.

Einmal in der Woche treffen sich die Gruppen an jeweils festen Orten und zu festen Zeiten um über Alltägliches zu sprechen und so vorhandene Deutschkenntnisse bei den Gesprächsrundenteilnehmern zu festigen und zu vertiefen. Einmal im Monat findet ein kleiner Ausflug in die nähere Umgebung statt, um das Erlernte praxisnah anzuwenden.

Ihre Aufgaben:
Gemeinsam mit zwei bis drei weiteren Ehrenamtlichen sind Sie verantwortlich für die regelmäßige Vorbereitung und Durchführung einer Gesprächsrunde. Die Einsatzzeit beträgt dabei ca. zwei Stunden pro Woche incl. Vor-und Nachbereitungszeit. Der Zeitaufwand für die kleineren Exkursionen richtet sich je nach Thema und Zielort. Wesentlicher Bestandteil Ihrer Tätigkeit ist zudem die Teilnehmerwerbung für Ihre Gesprächsrunde. Hierfür erhalten Sie tatkräftige Unterstützung unserer Ehrenamtlichen vom Team Öffentlichkeitsarbeit und Team Büro.    

Organisatorischer Rahmen:

Der Start Ihres Engagements erfolgt individuell nach abgeschlossener Qualifizierung zum/zur Sprachbrücken-Gesprächsleiter/in und nach Absprache. Ihr Engagement bei uns sollte dabei mindestens sechs Monate dauern. Der Einsatzort ist stadtweit möglich, je nach Ihren Wünschen und dem jeweils aktuellen Bedarf. Die Einsatzzeit richtet sich nach dem Einsatzort Ihrer Wahl. Grundsätzlich finden unsere Gesprächsrunden zur Zeit von Montag bis Donnerstag zwischen 10 Uhr und 20 Uhr und Freitag bis 15 Uhr statt. Ein Einsatz am Samstag ist nach Absprache eventuell möglich.

Das bringen Sie mit:

  • hohe Kommunikationsfähigkeit
  • eine grundlegende Wertschätzung und Offenheit für Menschen mit Migrationshintergrund in ihrer besonderen Situation in Deutschland und unabhängig von ihrem Herkunftsland, ihrem Status sowie ihrer religiösen und politischen Haltung
  • Freude am eigenverantwortlichen und selbständigem Arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • ein eigenes E-Mail-Konto, das sie regelmäßig benutzen
  • die Bereitschaft zur Teilnahme an der Einführungsschulung sowie an Fortbildungsangeboten während des Engagements (mind. drei/Jahr) als Voraussetzung für den Start bzw. für die Fortsetzung der Tätigkeit.

Das bieten wir:

  • Unfall-und Haftpflichtversicherungsschutz
  • einführende Schulung zum/zur Sprachbrücken-Gesprächsleiter/in mit Zertifikat
  • Begleitung und Beratung während des Engagements (telefonisch, schriftlich und persönlich, ggf. persönliche Coachings an Ihrem Einsatzort)
  • kostenlose Teilnahme an Informations- und Fortbildungsmaßnahmen sowie an Austauschtreffen für den gemeinsamen Erfahrungsaustausch
  • Möglichkeiten der aktiven Mitgestaltung und Weiterentwicklung in Bezug auf die Leitung der Gesprächsangebote
  • nach Einarbeitung Möglichkeiten zur Übernahme weiterer zentraler Aufgabenbereiche in der Projektarbeit
  • Ausstellung eines qualifizierten Tätigkeitsnachweises (auf Anfrage)

Fahrtkosten können zur Zeit leider nicht erstattet werden.


Für weitere Informationen kontaktieren Sie gerne unser Büro unter Telefon 040/2847 8998 oder E-Mail an kontakt@sprachbruecke-hamburg.de