Wir reden, damit Sprache verbindet.



Wir suchen zum 01.01.2019 eine*n 

hauptamtliche*n Projektassistentin*en.

in Teilzeit (20 Wochenstunden), zunächst befristet für 1 Jahr; Vergütung erfolgt in Anlehnung an TVL.


Die Stelle umfasst insbesondere folgende Aufgabenbereiche:

  • Durchführung und Weiterentwicklung der gesamten Büroorganisation

  • Telefon und Empfang sowie Mail- und Postbearbeitung

  • Datenerfassung und pflege

  • Telefonische, schriftliche und persönliche Engagementbegleitung und beratung von

    ehrenamtlichen Gesprächsleiterinnen und Gesprächsleitern

  • Vermittlung von Hospitationen interessierter Ehrenamtlicher

  • Einarbeitung neuer Ehrenamtlicher in die Büroaufgaben des Alltagsgeschäfts

  • Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit (u.a. Präsentation des Vereins auf kulturellen

    Veranstaltungen, Herstellung und Verteilung von Werbematerial)

  • Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von vereinseigenen Veranstaltungen


Wir bieten Ihnen ein selbstständiges und vielfältiges Aufgabengebiet mit allen Möglichkeiten für Gestaltung, Initiative und Engagement in einem fröhlichen und aufgeschlossenen Team. Wir erwarten Bewerber*innen mit einer abgeschlossenen Ausbildung im Büro- und Verwaltungsbereich oder eine vergleichbare Qualifikation, mehrjährige Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen, Teamfähigkeit, sowie ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, Selbständigkeit und Kommunikationsfreude. Grundlegende Voraussetzung für diese Tätigkeit ist eine wertschätzende Haltung gegenüber allen Menschen unabhängig von ihrem Herkunftsland, ihrer Kultur, Religion und ihrem Status.


Sprachbrücke-Hamburg e.V. besteht seit Oktober 2013. Der Verein steht für die Förderung sprachlicher Integration im Sinne eines Aufeinander-Zugehens, Voneinander-Lernens und Miteinander-Wachsens, mit dem Ziel, einen Beitrag zum verständnisvollen Miteinander von Menschen verschiedener Ethnien und Nationen in unserer multikulturellen Gesellschaft zu leisten. Mit dem Ehrenamtsprojekt „Sprache im Alltag“ sollen Migranten ermutigt werden, ihr erlerntes Deutsch anzuwenden und zu vertiefen. Das Projekt erhält eine Förderung von der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung ausschließlich per E-Mail bis zum 02.11.2018 an: Sprachbrücke-Hamburg e.V. bewerbung@sprachbruecke-hamburg.de.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Annja Haehling von Lanzenauer, Vereinsvorsitzende, annja.haehlingvonlanzenauer@sprachbruecke-hamburg.de.


PDF-Version der Ausschreibung